Angstbewältigung bei Zahnarztangst (Dentalphobie)

Eine gute Angst-Beratung und Beratung über die Zahnbehandlung ohne Zeitdruck ist der Grundstein für die Bewältigung der Zahnarztangst.

Bei Zahnarztangst bzw. Zahnbehandlungsangst , Spritzenangst oder Angst vor Schmerzen ist es wichtig, dass Sie bereits bei der Anmeldung die Angst ansprechen, damit genügend Zeit für die Besprechung der Angstbewältigung eingeplant werden kann.

Eine umfassende Beratung über die Zahnarztangst, Bewältigung der Angst und der Zahnbehandlung ohne Zeitdruck ist der Grundstein für das gewünschte Ergebnis bei grosser Angst vor einer Zahnsanierung.

 Erster Schritt der Angstbewältigung ist ein ausführliches Gespräch über die Angst.
Zweiter Schritt der Angstbewältigung ist eine schonende Untersuchung der Mundhöhle.

Narkosebehandlung bei Zahnarztangst

Zahnmedizinische Eingriffe können in Schlafnarkose vorgenommen werden, denn Narkosebehandlungen können bei Zahnarztangst bei Erwachsenen wie auch bei Kindern erfolgen.

Angstbewältigung, Zahnarztangst, OralphobieBeim ersten Zahnarztbesuch erfolgt bei Zahnarztangst ohne Zahnschmerzen nur eine Untersuchung mit zusätzlichem Röntgenbild. Die Voruntersuchung bei Zahnarztphobie erfolgt beim Zahnarzt meist nur mit dem Mundspiegel, doch wenn es möglich ist, kann das Zahnarztbesteck hilfreich sein, denn der Zahnarzt kann nur eine Offerte erstellen für das was er im Mund oder auf dem Röntgenbild sehen kann.

Gesunde Zähne sind wichtiger als Geld.

Wichtig ist, dass Sie als Zahnpatient nach einer schriftlichen Zahnarztofferte entscheiden, was gemacht werden soll und mit welcher Behandlungsmethode.

Die Röntgenaufnahme als Übersichtsaufnahme aller Zähne ist bei Zahnarztangst meist immer notwendig, denn durch das Panoramaröntgenbild oder 3D-Volumentomographie erhält der Zahnarzt den Überblick über das ganze Gebiss, was gemacht werden soll und wie es gemacht werden kann.

Parodontalstatus

Der Zahnbefund nach der Zahnarzt-Voruntersuchung wird ausführlich besprochen.

Wenn der Zahnstatus und das Röntgenbild vorliegen werden die Möglichkeiten der Behandlungsmethoden wie auch Zahnbehandlung und Zahnersatz-Varianten nach dem Gebisszustand mit dem Zahnarzt besprochen.

Welche Zähne sind erhaltungswürdig
 Wie können die Zähne behandelt werden (z.B. Zahnfüllung, Inlay, Onlay oder Krone)
 Leiden man unter einer Zahnfleischerkrankung, Zahnfleischtaschen etc.
 Welche Art von Zahnersatz kommt in Frage

Zahnbehandlung ohne Narkose bei Zahnarztangst

Durch die schrittweise Annäherung und die allmähliche Gewöhnung wird die Zahnarztangst immer geringer, den vor dem Zahnarzt selbst muss man keine Angst haben. 

Zahnbehandlung, Zahnarztangst, Schlafnarkose

Bitten Sie den Zahnarzt, Ihnen jeden Schritt der Behandlung zu erklären, damit nichts Unerwartetes auf Sie zukommt. Bei der Zahnbehandlungsangst werden die Behandlungsschritte mit Ihnen vorher abgesprochen, so dass Sie das Tempo der Behandlung bestimmen können. Menschen, bei denen die Zahnarztangst nicht zu stark ausgeprägt ist, kann die Zahnbehandlung ohne Schlafnarkose beim Zahnarzt durchgeführt werden, wenn das Vertrauen zum Zahnarzt vorhanden ist. Hilfreich kann bei der Angstbewältigung ein Walkman sein, sodass man die Lieblingsmusik oder eine Meditationsmusik hören kann und abgelenkt ist. Äussere Einwirkungen können unterdrückt werden indem man versucht, ruhig und tief zu atmen, damit die Muskulatur sich anspannen und wieder entspannen kann, denn wer vor der Zahnbehandlung entspannt ist, hat bereits den ersten wichtigen Schritt gegen die Angst gewonnen. Vereinbaren Sie mit dem Zahnarzt ein "Stoppsignal", wenn es zu schmerzhaft oder unangenehm wird.

Zahnbehandlung in Schlafnarkose, Hypnose oder Vollnarkose?

Die Zahnbehandlung bei Zahnarztangst ist beim Zahnarzt ambulant in Schlafnarkose oder Vollnarkose dank moderner anästhesiologischer Methoden und Medikamente eine sichere Option.

Die Behandlungsmethode der Hypnose kann bei Zahnarztphobie wegen der Hypnotisierbarkeit ein Problem darstellen, da die Planbarkeit der Zahnbehandlung beim Zahnarzt gegeben sein muss. Im Gegensatz zur Hypnose funktionieren die Schlafnarkose und die Vollnarkose immer sicher, so dass man nach der Zahnbehandlung begleitet nach Hause gehen kann. Besonders chirurgische Eingriff wie die Zahnextraktion, Wurzelspitzenresektion oder die Zahnimplantation lassen sich gut in Narkose durchführen. Mit Einschränkungen können auch Zahnfüllungen in Vollnarkose gelegt werden wie auch Zahnfleischbehandlungen möglich sind, lediglich die Wurzelkanalbehandlung ist durch die Bedingungen der Narkose erschwert. Wenn die Zahnbehandlung bei Zahnarztangst erfolgreich war und die Angst gemindert ist, sollte man mit anderen Menschen immer wieder über die erfolgreiche Zahnbehandlung sprechen, denn damit kann verhindert werden, dass die Zahnarztangst zurückkehrt und sich das alte Bild der Angst im Hinterkopf festsetzt.

Tipps gegen die Zahnarzt-Angst

Gefühlsängste und Phantasie-Ängste sind erlernt worden und können wieder verlernt werden.

Bei einem Angstgefühl möchte man die Angst verbergen und sich mit dem Thema der Zahnarztangst nicht auseinandersetzen, doch für die allgemeine Gesundheit ist die Zahnbehandlung wichtig. Je früher man die Phobie durch die Psychotherapie behandelt umso erfolgreicher kann diese sein, doch dafür ist die Zeit bei Zahnschmerzen nicht vorhanden.

Es gibt viele Tipps gegen Angst zur Angstbewältigung, doch wichtig ist die Hilfe bei Zahnarztangst, die mit einer gratis Angstberatung beginnen kann.

Angst ist normal und als schützende Funktion angeboren, doch für eine grosse Zahnarztangst gibt es die Zahnbehandlung im Schlaf, so dass man Zahnbehandlung ohne Angst überstehen kann. Bei der Angstberatung erhalten Sie bei OPTI-DENT Tipps gegen Angst, wo auch die einzelnen Behandlungsschritte bei einer Zahnarztphobie erklärt werden.

-Tipps, Zahnarztangst, Dentalphobie, Angstberatung
Die Angstberatung ist eine wichtige Hilfe bei der Angstbewältigung bei Zahnarztangst, die in eine Dentalphobie, Oralphobie oder in Phobie und Panik beim Zahnarzt ausarten kann, wo häufig körperliche und psychische Symptome im Zusammenhang mit einer Depression auftreten können.

Langes Zuwarten mit der Zahnbehandlung kann für das Kausystem und die Funktion vom Gebiss zum Problem werden und Mehrkosten verursachen.

-

Medikamente gegen Zahnarztangst auf dem Weg zum Zahnarzt

Die Gabe von Medikamenten mit beruhigender Wirkung können handelsübliche Psychopharmaka oder pflanzliche Beruhigungsmittel sein.

Damit bei Zahnarztphobie der Gang zum Fachzahnarzt mit Angstbegleitung ermöglicht werden kann, gibt es beruhigende Arzneimittel die gegen Oralphobie wirken. Medikamente zur Entspannung beim Gang zum Zahnarzt können bei Zahnarztphobie Wunder bewirken.

Zahnarztangst, Medikamente, Gang zum Zahnarzt Wenn beruhigende Präparate wie Temesta oder Opipramol eingenommen worden sind um die Oralphobie zu lindern, sollte man den Zahnarzt aufsuchen, denn Psychopharmaka kann eine Abhängigkeit verursachen und darf nur kurzzeitig angewendet werden. Wichtig bei grosser Zahnarztangst ist auch eine Begleitperson die selbst keine Zahnarztangst hat und den Angstpatient von den Angstgedanken ablenken kann, sei dies bei Kindern oder Erwachsenen Menschen.

Begleitpersonen mit Zahnarztphobie können die Zahnarzt-Angst übertragen, denn Gefühlsängste und Angststörungen kann man wie Phantasie-Ängste nie ganz verstecken, da Angst ist eine natürliche Reaktion ist. Medikamente gegen Zahnarztangst können vor und während der Zahnbehandlung helfen sich zu entspannen und die Angst zu mindern. Durch bestimmte zentral wirkende Arzneimittel kann Psychopharmaka dem Angstpatient eine gewisse innere Distanz zur Behandlung geben, denn die Angst wird verdrängt, so dass auch länger dauernde Eingriffe leichter durchzustehen sind. Psychopharmaka kann bei der Angstbewältigung nur kurzfristig helfen, die bestehende Angst zu überwinden und erträglicher zu machen, bis die Zahnbehandlung in Dämmerschlaf-Narkose oder Vollnarkose vorbei ist.-

Therapie bei Zahnarztangst

Zu Beginn jeder Behandlungen ist die Einsicht bei Dentalphobie vom Betroffenen wichtig, dass etwas gegen die Zahnarztangst unternommen werden muss.

Auslöser für Zahnarztangst ist oft ein Erlebnis beim Zahnarzt in der Kindheit, wo ein Bild im Hinterkopf entsteht, das nicht mehr aus dem Kopf gehen möchte, so die Angst vor Schmerzen oder Angst vor Spritzen. Es empfiehlt sich, einen Zahnarzt "seines Vertrauens" aufzusuchen, so ein Fachzahnarzt der spezielle Behandlungen für Angstpatienten anbietet wie die Schlafnarkose bei der Zahnbehandlung. Therapieverfahren beim Zahnarzt sind eine Hilfe bei Zahnarztangst und haben das Ziel, dem Betroffenen zu zeigen, wie er selbst mit kleinen Hilfsmitteln seiner Zahnarzt-Phobie begegnen kann. Der Angst muss man sich selbst bewusst sein, damit man es schaffen kann, den Teufelskreis eine Phantasie-Angst zu durchbrechen.

Die zahnärztliche Psychotherapie bei Zahnarztangst

Auch wenn eine Zahnbehandlung heute weitgehend schmerzfrei unter Lokalanästhesie durchgeführt werden kann, wird die Behandlung beim Zahnarzt von vielen Menschen als unangenehm oder bedrohlich wahrgenommen.

Eine wichtige Voraussetzung bei Zahnarztangst ist, dass der Zahnarzt zum ,,Zahnarzt des Vertrauens" wird. Patienten können trotz der Phobie erfolgreich behandelt werden, denn die zahnärztliche Psychotherapie ist eine professionelle Hilfestellung für oralophobisch erkrankte Menschen. Die Psychotherapie beim Zahnarzt darf nicht verwechselt werden mit der Unterstützung "gesunder" Patienten durch Entspannungstechniken, Audioanalgesie, Videofilme etc. Da die Angst des Patienten vor dem Eingriff in das Mundorgan nicht bei allen Betroffenen so gross ist, dass sie die Zahnarztpraxis gar nicht erst aufsuchen, kann zu Recht behauptet werden, dass bereits heute schon viele Zahnärzte psychotherapeutisch tätig sind.

Entspannungsmethoden bei Dentalphobie

Bei einer Dentalphobie haben sich psychotherapeutische Massnahmen wie "kognitive Verhaltenstherapie" bewährt.

Bei den Entspannungsmethoden erlernt der Betroffene, sich seiner Gedanken bewusst zu werden und im nächsten Schritt, das Denken und damit auch die Angst bewusst zu steuern und auf diese Weise Angstsituationen gelassener begegnen zu können. Entspannungsfördernde Massnahmen sind auch das Hören über Kopfhörer von entspannender Musik während der Behandlung oder auch in Kombination mit beruhigenden Bildern, die man über eine Videobrille empfangen kann. Zu den Entspannungsmethoden bei Dentalphobie kann auch der Einsatz von Duftstoffen gehören.

Akupunktur als Entspannungsmethode  bei Zahnarztangst

Akupunktur kann unterstützend in der Zahnheilkunde bei Zahnarztangst angewandt werden.

Durch Akupunktur können Verspannungen gelöst und damit Angstgefühle herabgesetzt werden. Akupunktur ist eine bewährte Methode, um das Schmerzempfinden wie auch die Zahnbehandlungs-Ängste zu dämpfen. Bei ausstrahlenden Schmerzen, Kiefergelenksfehlfunktionen, Geschmacksstörungen, Prothesenunverträglichkeit, Aphthen und zur Reduktion vom Würgereiz als Schutzreflex im Rachenraum während der zahnmedizinischen Behandlung kann das Setzen von Akupunkturnadeln hilfreich sein.